Moxa-Therapie / Chinesische Heiss-Akupressur

Die Moxa-Therapie ist eine Behandlungstechnik aus der traditionellen chinesischen Medizin. Indem man japanisches Beifußkraut (Moxa) abbrennt, entsteht Hitze, die indirekt am Körper angewendet wird. Dadurch wird wie bei der Akupunktur, die Selbstheilungskraft des Körpers mobilisiert. Die Hauptanwendungsgebiete der Moxa-Therapie sind Schwächezustände nach chronischen Erkrankungen, besonders der Atemwege. Die Behandlungsmethode wird hierzulande vorzugsweise von Heilpraktikern und Physiotherapeuten praktiziert.